Musik             DJ Mr. Tom           

Der 4. Kontinent von www.Planet-Fliege.de

Aktuelle Termine:

 

Fr 9.2.2018, 21:15 Uhr, Sternwarte und Planetarium Recklinghausen, am Stadtgarten 6, Recklinghausen.  Link 

 


Meine Musikgeschichte

Damals... (1970er)

In meinen ersten Erinnerungen an Musik sitze ich etwa 1972 vor dem Phonoschrank meines Opas und spiele die Singles "Mama" von Heintje und "Ich wünsch mir ne kleine Miezekatze".

1975 saß ich immer fasziniert vor dem Radio, wenn Kraftwerks "Radioaktivität" lief, denn das war sooo anders als die Lieder in der ZDF Hitparade und Ilja Richters "Disco". Mich hatte allerdings auch schon das ABBA-Fieber gepackt, meine erste, als 10-jähriger selbst für teure 6 DM gekaufte Single war "Take a Chance on me" 1977. Später wurde einem ABBA dann ja peinlich, bis man plötzlich mit dem "Mama Mia!"-Film 2008 feststellte, daß JEDER und JEDE alle Songs mitsingen konnte ;). Peinlich deshalb, weil man sich unter den Jungs in der Schule zwischen AC/DC und Kiss entscheiden mußte. Ich entschied mich deshalb für Queen.

Damals... (1980er)

In den damals beliebten Hitsampler-LPs fiel mir 1979 Lene Lovich mit "Bird Song" in die Hände und "Cars" von Gary Numan. Auf Radio Luxembourg liefen immer ab 20:00 Uhr im englischsprachigen Programm die allerneusten und abgefahrensten Stücke der englischen Charts.

Ab 1982 rollte die Neue Deutsche Welle über uns hinweg, dem "Ich will Spaß", "Hofbräuhaus", Nena etc. konnte ich aber nie viel abgewinnen, vielleicht auch, weil der Mainstream so darauf abging. Mir gefielen eher die "Kebabträume" von DAF, "Eisbär" von Grauzone, "Erschießen" von Ideal, aber auch die ganze optische und akustische Absurdität/Genialität von Trios "Da da da" usw.

Spätestens 1984 waren dann meine Vorlieben klar: New Wave mit Depeche Mode, Cure, Siouxsie and the Banshees, Joy Division, Invisible Limits, Front242, Kraftwerk, Bauhaus, Dead can Dance usw. Die Engländer sagen heute dazu "Gothic". Meine LPs, Maxis und Singles wurden vielfach liebevoll auf Cassetten überspielt, um sie unterwegs im Schwimmbad mit dem Walkman oder im Auto hören zu können. Oder als Geschenke für die heute so genannten Cassettenmädchen ;) .

Die Discotheken Electra, Orpheum, Memphis, LiveStation, Musikzirkus in Dortmund, Zwischenfall & Logo in Bochum und Cult in Werl wurden meine nächtlichen Ziele.

Ende der 80er hatte man eine ansehnliche Plattensammlung und war glücklich. Doch die Musikindustrie verarschte uns so richtig: Alles kam nach und nach auf CD heraus, meine erste war "Love will tear us apart" von Invisible Limits. Viele weitere Silberlinge folgten bis heute.

Damals... (1990er und 2000er)

Den ganzen Crossover-Mist konnte ich mir nicht anhören. Lediglich an Rammstein und Live (die Band) konnte ich mich (viel später erst) gewöhnen. Gegen Ende des ideenlosen Jahrzehnts gab es dann immerhin die elektronischen und tanzbaren Covenant und VNV Nation.

1997 suchte ich eine kleine Location für meinen 30., fand sie "Im Keller" in Dortmund und kam überraschend mit den Betreibern überein, nicht den kleinen

Raum zu buchen, sondern in der Disco den Abend über auch selber aufzulegen. Daraus ergaben sich regelmäßige Donnerstag-Parties (80s & Wave oder Depeche Mode). Davon angespornt legte ich auch im sterbenden Orpheum (Dortmund), im Soundgarden (Dortmund), auf Uni-Parties (Dortmund) und in der Matrix (Bochum) auf.

Ab 2002 hatte ich keine Zeit mehr zum Auflegen, ging aber immer noch gerne und regelmäßig in dieselben Discos, so sie denn noch existierten.

 

Heute...

Bis heute bin ich absolut unfähig, ein Musikinstrument zu spielen, aber Play, Pause, Stop, Forward und Backward tun's doch auch, oder?

Aktuell (Okt 2017) sind für mich die besten Discoparties folgende:

Lost Sounds im BHF Langendreer (jeden 3. Sa im Monat), Rabenschwarzen Nacht im FZW (unregelmäßig ein Freitag im Monat) und jeden 1. Sa Nachttanz in der Zeche Carl in Altenessen.

Zum Auflegen war ich als DJ Mr. Tom 2016 im BHF Langendreer für eine Depeche Mode & Electric Waves Party unterwegs, 2017 mit dem Firestarter im Domicil (Dortmund). Privat auch zu Geburtstagen, z.B. im SissiKingKong (Dortmund).

Aktuell anstehende Termine stehen dann OBEN auf dieser Seite.